Inlineskater

...sind Fußgänger

Inlineskater Tipps für Inline-Skater und Inline-Skaterinnen
Inline-Skating ist Boom-Sportart. Skater gehören schon zum alltäglichen Straßenbild. Außer dem Fahrspaß, den wir den Inline-Skatern gerne gönnen, bringt das „Skaten“ mit den geräuscharmen Flitzern aber auch Probleme mit sich. Wie Radfahren - nur ohne Bremsen?!

Anfänger fahren etwa 10 bis 15 km/h schnell, gute Fahrer etwa 20 bis 25 km/h und damit etwa so schnell wie Radfahrer. Das heißt aber auch, dass Inline-Skater
-vier- bis fünfmal so schnell wie Fußgänger sind und
-bei einem Unfall mit der 20- bis 25-fachen Wucht eines Fußgängers
-aufprallen.


Und das mit dem im Vergleich längsten Bremsweg.

Ohne gute Ausrüstung - kein Schutz!
Die häufigsten Ursachen bei Unfällen mit Inline-Skatern sind
-die Geschwindigkeit der Skater und
-die schlechte Bremsfähigkeit.

Viele Skater densken: "Mir passiert schon nichts".
Aber bereits Schmutz auf der Fahrbahn kann zum Sturz führen.

Deshalb:
Schützen Sie sich vor Unfallfolgen


Machen Sie sich mit Ihren Skates vertraut, am Besten abseits des Verkehrs! Üben Sie die Bremstechniken! Fahren Sie nicht auf abschüssigen oder unbefestigten Straßen! Tragen Sie Schutzausrüstung und auffällige Kleidung! Halten Sie Abstand! Fahren Sie vorausschauend! Fahren Sie im Zweifel langsamer! Fahren Sie nicht auf Fahrbahnen und Radwegen! Nehmen Sie Rücksicht auf Fußgänger und vor allem auf Kinder, behinderte und ältere Mitbürger!

Bedenken Sie
Andere Verkehrsteilnehmer nehmen Sie oft nur schwer wahr und unterschätzen häufig Ihre Geschwindigkeit.

  • Wichtige Verkehrsregeln für Inline-Skater
  • Inline-Skater sind quasi Fußgänger und haben sich auch entsprechend zu verhalten.
  • Inline-Skates dürfen nicht benutzt werden auf der Fahrbahn oder auf Radwegen
  • Inline-Skates dürfen benutzt werden auf Gehwegen, in Fußgängerzonen und in verkehrsberuhigten Bereichen
  • Auf die Fahrbahn auszuweichen ist für Inline-Skater nur dann erlaubt, wenn kein Gehweg vorhanden ist, z. B. auf Landstraßen. Benutzen Skater die Fahrbahn, so müssen sie innerhalb geschlossener Ortschaften am rechten Fahrbahnrand fahren. Außerhalb geschlossener Ortschaften müssen sie, wenn möglich, am linken Fahrbahnrand fahren.

    Bei Dunkelheit, bei schlechter Sicht oder wenn die Verkehrslage es erfordert, müssen Skater hintereinander fahren. Inline-Skater, die sperrige Gegenstände mitführen, müssen die Fahrbahn benutzen, wenn sie auf dem Bürgersteig oder auf dem Seitenstreifen die anderen Fußgänger erheblich behindern würden. Benutzen Inline-Skater die Fahrbahn, müssen sie am rechten Fahrbahnrand fahren. Vor dem Abbiegen nach links dürfen sie sich nicht links einordnen.

    Inline-Skater müssen Straßen zügig auf dem kürzesten Weg quer zur Fahrtrichtung überschreiten, und zwar, wenn die Verkehrslage es erfordert, nur an Kreuzungen oder Einmündungen, an Ampeln oder auf Fußgängerüberwegen.

    An den Stellen, wo man als Fußgänger Vorrang hat, gilt das natürlich auch für Skater: Am Fußgängerüberweg muss ein Auto oder Motorrad auch dann anhalten, wenn ein Fußgänger mit Inline-Skates den Zebrastreifen erkennbar überqueren möchte.