Startseite

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Kreisverkehrswacht Vechta e.V. !

Mit unseren Initiativen, Aktionen und Informationen sind wir das ganze Jahr regional und überregional aktiv. Wir wollen die Verkehrssicherheit auf unseren Straßen steigern, über Gefahren im Straßenverkehr aufklären und durch Mobilitätserziehung diese Risiken reduzieren.

Dabei arbeiten wir eng mit dem Polizeikommissariat Vechta zusammen und haben ein Netzwerk zur Hebung der Verkehrssicherheit mit vielen Kooperationspartnern gebildet.

Sicherheit, die ankommt!




Aktuelles

27.06.2016
Rettungsgasse
Wie funktioniert es richtig?



Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat am Mittwoch, den 22. Juni, die Verkehrssicherheitskampagne „Rettungsgasse“ an der Autobahnraststätte in Garbsen an der A2 vorgestellt. Bei der Kampagne kooperiert das Innenministerium mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V., dem ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, der Johanniter Unfall-Hilfe e.V. sowie der Polizei Niedersachsen. Die Kampagne startet mit Beginn der Sommerferien in Niedersachsen. Wie eine Rettungsgasse gebildet wird, zeigen die eigens für die Kampagne angeschafften Spannbänder, die ähnlich gestaltet sind wie in Österreich. Sie werden in Niedersachsen zum Ferienanfang an Autobahnbrücken vor stauträchtigen Baustellen hängen.Einsatzkräfte von  [...] weiter  

14.05.2016
Fit und Mobil- das Fitnesstraining
Fahrsicherheit für Senioren



Hans Hogeweg hält das Lenkrad fest in den Händen – die rechte Hand auf drei, die linke auf neun Uhr, so wie Fahrtrainer Thomas Stransky es ihm erklärt hat. Im Fahrzeug ist ein Funkgerät festgeklemmt, über das Stransky Anweisungen geben kann.  Noch zwei Autos sind vor Hans Hogeweg, dann ist er dran. "So kurz vorm Start-Signal wird einem schon ein bisschen mulmig", sagt der Senior."Und los!" Hans Hogeweg drückt aufs Gaspedal, auf 70 Stundenkilometer soll er beschleunigen, dann, bei den zwei orangefarbenen Hütchen, eine Vollbremsung hinlegen. Die Bremsen greifen, Hans Hogeweg  wird in den Gurt gedrückt. "Auf der Bremse bleiben, auf der Bremse bleiben", schallt Stransky`s Stimme in den Innenraum. Aus Wasserwerfern klatscht Wasser auf das Dach, das Auto schliddert  [...] weiter  

09.05.2016
Welchen Wert hat ein Leben?
Fast jeder zweite Verkehrsunfall wäre mit Notbremsassistenten vermeidbar



Wie viel Wert hat das eigene Leben? – Wahrscheinlich würde jeder diese Frage mit „unbezahlbar“ beantworten. Umso wichtiger ist es, das eigene Leben mit einem sicheren Auto zu schützen. Doch wer ein neues Auto kauft, hat nur ein begrenztes Budget zur Verfügung. Die Sicherheitsausstattung konkurriert mit der Sitzheizung oder der Metalliclackierung. Bislang sind nur etwa 15 Prozent der Neuwagenkäufer bereit, Geld für sicherheitsrelevante Fahrerassistenzsysteme (FAS) auszugeben, wenn diese zu den Sonderausstattungen gehören. Dabei könnte mit deren Hilfe fast jeder zweite Verkehrsunfall vermieden werden. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Kampagne „bester beifahrer“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner unter Neuwagenkäufern. Fahrerassistenzsysteme sind  [...] weiter  

09.05.2016
Zehn Jahre Vorfahrt für die Sicherheit
DEKRA SafetyCheck bundesweit vom 22. Mai bis 1. Juli 2016



Junge Autofahrerinnen und Autofahrer sind auch 2016 zum DEKRA SafetyCheck eingeladen. Die gemeinsame Verkehrssicherheitsaktion der Deutschen Verkehrswacht, des Deutschen Verkehrssicherheitsrates und von DEKRA findet in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt. Dabei bietet die international tätige Sachverständigenorganisation jungen Leuten einen kostenlosen Sicherheitscheck ihrer Fahrzeuge an. Das Angebot gilt an allen 75 DEKRA Niederlassungen bundesweit sowie ihren Außenstellen vom 22. Mai bis zum 1. Juli. Unter allen Teilnehmern wird ein DTM-Wochenende verlost. Schirmherr der Aktion ist der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt. „Die Anzahl von Unfällen junger Autofahrerinnen und Autofahrer ist in den vergangenen Jahren zurückgegangen. Sie ist aber immer noch zu hoch“, so der Minister zu der  [...] weiter  

05.04.2016
Frühlings-Fahrradcheck
Bremsen, Reifen und Beleuchtung prüfen



Die Temperaturen nähern sich dem zweistelligen Bereich, an den Bäumen zeigt sich das erste Grün – das ist die rechte Zeit, das Fahrrad aus dem Winterschlaf zu holen. Aber bevor es damit auf große Tour geht, sollte ein gründlicher Sicherheitscheck erfolgen. Darauf weist der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) hin. Ein erster Blick sollte den Reifen gelten: Zumeist ist nach der Winterpause Aufpumpen angesagt. Durch langes Stehen mit zu wenig Luft werden die Reifen manchmal beschädigt. Ist die Decke auf der Lauffläche und an den Seiten in Ordnung, ohne Risse, durchscheinendes Gewebe oder eingedrungene Fremdkörper? Wenn hier etwas im Argen ist, bietet sich ein Austausch an. Scheinwerfer und Rücklicht sollten funktionieren. Sind die vorgeschriebenen Rückstrahler nach vorn, hinten,  [...] weiter