Startseite

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Kreisverkehrswacht Vechta e.V. !

Mit unseren Initiativen, Aktionen und Informationen sind wir das ganze Jahr regional und überregional aktiv. Wir wollen die Verkehrssicherheit auf unseren Straßen steigern, über Gefahren im Straßenverkehr aufklären und durch Mobilitätserziehung diese Risiken reduzieren.

Dabei arbeiten wir eng mit dem Polizeikommissariat Vechta zusammen und haben ein Netzwerk zur Hebung der Verkehrssicherheit mit vielen Kooperationspartnern gebildet.

Sicherheit, die ankommt!




Aktuelles

22.06.2017
Tipps zum Urlaubsstart
RICHTIG BELADEN IN DEN URLAUB



Eine ausreichend gesicherte Ladung von Fahrzeugen ist für die allgemeine Verkehrssicherheit unabdingbar. Um Personen- und Sachschäden zu reduzieren und die Sicherheit zu erhöhen, ist nicht nur die Beachtung der Geschwindigkeit oder des Abstands vonnöten, sondern auch ein wachsendes Verantwortungsbewusstsein im Hinblick auf eine ausreichende Ladungssicherung. Ungesichertes Ladegut im Pkw setzt sich bei plötzlichen Brems- oder Lenkvorgängen unweigerlich in Bewegung. Durch das Fahrzeug rutschende oder fliegende Gegenstände entwickeln beim Aufprall eine Gewichtskraft, die bis zu 50 Mal größer ist als ihr ursprüngliches Eigengewicht. Aus diesem Grund werden immer wieder Menschen in Fahrzeugen durch lose Gegenstände verletzt – teilweise mit schwerwiegenden Folgen. Selbst eine 3 kg schwere Handtasche entwickelt bei einem Crash  [...] weiter  

22.06.2017
HELFEN STATT GAFFEN
Neue Verkehrssicherheitskampagne gestartet



Am Mittwoch, den 21. Juni , hat Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, die Verkehrssicherheitskampagne „HELFEN STATT GAFFEN“ auf der TuR-Anlage Lehrter See an der A 2 vorgestellt. In Niedersachsen starten – wie in den kommenden Tagen und Wochen in weiteren Bundesländern - die Sommerferien. Der niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, und weitere Partner haben den Ferienanfang in Niedersachsen zum Anlass genommen, gemeinsam an die Öffentlichkeit zu appellieren, auch bei möglicherweise stressigen Autofahrten wachsam für die Notsituationen anderer zu bleiben. Bei der Kampagne kooperiert das Innenministerium mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V., dem ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, der  [...] weiter  

20.06.2017
Aktionstag junge Fahrer 03.09.2017
Großes Programm auf dem gesamten Stoppelmarktgelände



Ankündigung! Am 03.09.2017 ,11.00 bis 17.00 Uhr, findet auf dem gesamten Stoppelmarktgelände in Vechta ein Aktionstag junge Fahrer statt. Zeitgleich wird das 10 jährige Bestehen des Schutzengelprojektes gefeiert. Es richtet sich insbesondere an die Altersgruppe der "Fahranfänger" und bietet viele Aktionen zum mitmachen und erleben. Alle Aktionen werden kostenlos angeboten. Ein Rahmenprogramm für die ganze Familie rundet das Programm ab. Wir werden hier weiterhin berichten und die einzelnen Aktionen vorstellen. Also: 03.09.2017 bereits jetzt vormerken! Viele Institutionen und Firmen haben ihr Kommen zugesichert, sodaß eine riesiges Programm angeboten wird. Dazu  [...] weiter  

23.05.2017
Helmtragequote bei Kindern konstant hoch




Die Zahl der Kinder zwischen sechs und zehn Jahren, die beim Radfahren einen Helm tragen, ist weiterhin auf ihrem Höchststand. In der Gruppe der elf- bis 16-jährigen Radfahrer hat sich die Quote wieder deutlich gesteigert. Das zeigen die Zahlen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), die jetzt die Sicherungsquoten für das Jahr 2016 veröffentlicht hat.76 Prozent der sechs- bis zehnjährigen Kinder tragen einen Helm beim Fahrradfahren (Bild: BASt)Über alle Altersgruppen hinweg hat sich die Tragequote von Fahrradhelmen im Vergleich zum Vorjahr von 18 Prozent auf 17 Prozent verändert. In der Gruppe der Sechs- bis Zehnjährigen blieb die Quote konstant bei 76 Prozent und behält somit ihren Höchststand bei. Positiv ist der Anstieg der Helmtragequote bei den Elf- bis 16-Jährigen von 29 auf 34 Prozent.  [...] weiter  

15.04.2017
Sicher unterwegs dank Reifencheck
Der Frühling kommt: Zeit für Sommerreifen



Mit dem Frühling kommen die wärmeren Temperaturen, die Glatteisgefahr geht auf ein Minimum zurück. Fachleute raten, je nach Region und Fahrzielen etwa zu Ostern von Winter- auf Sommerreifen umzusteigen. Sommerreifen bieten mit ihrer härteren Gummizusammensetzung deutlich besseren Halt auf den Straßen als Winterreifen. Aber entsprechen die im Winter eingelagerten Sommerreifen noch den Sicherheitsanforderungen? DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf weiß: „Gewissheit bietet nur ein ausführlicher Reifencheck. Profiltiefe, Reifendruck, Alter und Gesamtzustand des Pneus müssen dabei genau unter die Lupe genommen werden.“So einfach ist der Reifencheck: Profiltiefe, Reifendruck, Reifenalter und -zustandExperten empfehlen bei Sommerreifen, dass eine Profiltiefe von mindestens 3 mm nicht  [...] weiter